fbpx

Dattelsnacks: Leckere Ideen mit Datteln

Medjool Datteln Dattelbär

Die Dattel ist vielseitiger als viele denken. Sie schenkt pikanten Speisen das gewisse Etwas und dient als gesunder Snack und Energielieferant. Egal ob süß oder pikant – die Dattel hat richtig etwas drauf und ich zeige dir heute wie du sie in der Küche einsetzen und in eine gesunde Ernährung integrieren kannst! Drei schnelle Rezepte für Dattelsnacks inklusive!

Woher kommt die Dattel?

Die Dattel. Sie ist eine Frucht und kommt aus dem Süden. Bevor sie bei uns auf dem Teller landet, wächst sie auf einer Dattelpalme entweder in Afrika, Asien oder Europa. Nicht jede Sorte dient dem Zweck des Verzehrs, denn manche Dattelsorten werden rein zu Dekorationszwecken gezüchtet. Es gibt unglaublich viele verschiedene Sorten, die bekanntesten sind beispielsweise Medjoul, Sukkari, Deglet Nour und Hayani. Ich verwende aber eigentlich nur Medjoul und Sukkari.

Die Herkunftsländer produzieren unterschiedliche Sorten. So kommen beispielsweise die bekannten Medjoul Datteln aus Ägypten, dem Iran oder Saudi-Arabien. Geerntet werden die Datteln in ihren Herkunfstländern ab Oktober, deshalb gibt es bei uns erst meist in der Winterzeit Datteln – außer man weiß, wo man das ganze Jahr über qualität hochwertige, leckere Datteln bekomt.

Die besten Datteln das ganze Jahr über

Ich habe für mich meinen absoluten Lieblingslieferant für Datteln entdeckt. Der punktet nicht nur mit einem süßen Namen, sondern auch mit Qualität und Geschmack! Der liebe Dattelbär zaubert mir mit den besten Datteln ein Lächeln ins Gesicht und sorgt dafür, dass meine roh-veganen Süßigkeiten noch besser schmecken! Ich traue mich seine Produkte voll und ganz weiterzuempfehlen und lege euch wirklich ans Herz nicht bei der Qualität zu sparen! Ich habe schon einige Dattelsorten und -marken getestet und bin der festen Überzeugung meinen Favoriten gefunden zu haben.

Dattelprodukte und wie du sie einsetzen kannst

Es gibt drei verschiedene Arten wie du Datteln vorwinden kannst:

  • als ganze Dattel
  • als Dattelpaste
  • als Dattelsirup

Klassisch: die ganze Dattel wie hier in der Sorte Medjoul

Die ganze Dattel kannst du entweder mit oder ohne Kern kaufen und beliebig weiterverarbeiten. Du kannst sie einfach so snacken, zu Paste mixen oder klein hacken und in das Müsli mischen oder pikante Gerichte damit verfeinern.

Dattelpaste kann bereits fix und fertig gekauft werden. Spart Zeit – ist oft gleich günstig oder sogar günstiger, weil dafür Datteln verwendet werden, die nicht unbedingt in die erste Qualitätsstufe fallen. Wichtig: Die Paste muss im Kühlschrank gelagert werden!

Dattelpaste verwende ich hauptsächlich für meine roh-veganen Kuchen und Snacks. Im Prinzip kannst du dazu auch ganze, entkernte Datteln zu Paste mixen und weiterverarbeiten. Um mir diesen Schritt zu sparen, greife ich gerne direkt zu Paste.

Dattelsirup ist intensiv im Geschmack und kann wie jedes andere flüssige Süßungsmittel verwendet werden.

Dattelsirup ist super vielfältig und intensiv im Geschmack! Du kannst ihn ganz normal als Süßungsmittel wie beispielsweise Honig verwenden. In Tees, Müsli, Haferbrei, Saucen, etc.

REZEPTIDEEN

Dattelsnacks

Der Fruchtige: Datteln gefüllt mit Blaubeeren & Chia Samen

  • 6-8 Medjoul Datteln
  • 1 EL Chia Samen
  • 80-100 g frische Blaubeeren

  1. Datteln entkernen und längst einschneiden.
  2. Für die Füllung, Blaubeeren in einem Smoothie Maker oder Hochleistungsmixer fein pürieren.
  3. Die Chia Samen hinzugeben und erneut mixen.
  4. Die Datteln befüllen und an den Seiten leicht zusammendrücken.
  5. Gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Aufgrund der Chia Samen hält sich diese Füllung nicht so lange wie die anderen beiden. Ich empfehle dir die Datteln alsbald zu verzehren und nicht länger als 3 Tage im Kühlschrank aufzubewahren.

Der Sportliche: Datteln gefüllt mit Himbeer-Cashewcreme und Pitaya

  • 6-8 Medjoul Datteln
  • 80 g Cashewmus
  • 1 TL Pitayapulver
  • 60 g frische Himbeeren
  • 35 g vegane, Weiße Schokolade zum Verzieren

  1. Datteln entkernen und längst einschneiden.
  2. Für die Füllung, Cashewmus, Himbeeren und Pitayapulver in einem Hochleistungsmixer cremig mixen.
  3. Die Datteln damit befüllen und an den Seiten leicht zusammendrücken.
  4. Während die Schokolade geschmolzen wird im Kühlfach aufbewahren und die halbgefrorenen Datteln mit der geschmolzenen Schokolade nach belieben verzieren.
  5. Gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Der Cheater: Datteln gefüllt mit veganer Raffaello Creme

  • 6-8 Medjoul Datteln
  • 50 g vegane, Weiße Schokolde
  • 1 EL Kokosflocken
  • 80 g Kokoscreme Dose

  1. Vorbereitung: Kokosmilchdose über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. So wird die Creme fest und lagert sich oben ab, währenddessen das Kokoswasser sich unten absetzt.
  2. Datteln entkernen und längst einschneiden.
  3. Für die Raffaello Creme, die Schokolade über Wasserbad schmelzen.
  4. Die Kokoscreme aus der Dose abschöpfen und mit den Kokosflocken und der geschmolzenen Schokolade gut vermengen. Die Creme für 2-3 Stunden im Kühlschrank aufbewahren, damit sie fest wird.
  5. Die Datteln mit der kompakten Raffaello Creme befüllen und an den Seiten leicht zusammendrücken.
  6. Gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Die gefüllten Datteln können auch im Kühlfach für mehrere Wochen aufbewahrt und je nach Bedarf aufgetaut werden.

Weitere Dattelrezepte

Roh-vegane Süßigkeiten

FAQs – alles andere was du noch zur Dattel wissen solltest, wie Lagerung, Haltbakeit, Nährwerte, etc. findest du hier.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

einstieg-pflanzliche-ernaehrung

Der Einstieg in die pflanzliche Ernährung

Kathi kocht 3 Tipps für Vegan-Neulinge und Vollblut Veganer Dass du hier gelandet bist bedeutet wahrscheinlich, dass du entweder mehr über pflanzliche Ernährung lernen möchtest,

Pflanzliche Proteinquellen richtig nutzen

Kathi kocht Zugegeben, die vegane Ernährung erfordert gerade zu Beginn etwas Arbeit und du solltest dich mit den einzelnen Lebensmitteln und deren Nährstoffe beschäftigen. Nur

hol dir 10 SALATREZEPTE!

Gratis zum Newsletter: 10 vegane Sommersalate - schnelle und gesunde Rezepte die von der Welt inspiriert sind

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Bevor du gehst:

Folgst du mir schon auf Instagram?