fbpx

5 Tipps für die rohvegane Weihnachtsbäckerei

ausgerollter keksteig rohvegan

Rohvegane Weihnachtskekse, Pralinen und süße Aufstriche! Weihnachten ist nicht die beste Zeit für Verzicht! Die rohvegane Bäckerei ist eine tolle Alternative um das Xmas Feeling nicht zu kurz kommen zu lassen. Die Helden der rohveganen Bäckerei sind vorrangig Nüsse und Datteln. Und davon gibt es bekanntlich Sorten in Hülle und Fülle.

„Für mich habe ich einen Weg gefunden wie ich auf meine Lieblingsschleckereien in der Weihnachtszeit nicht verzichten muss. Die Lösung ist die rohvegane Bäckerei – Teil eines Ernährungsstiles der voll gesunder Alternativen ist.“

Kathi kocht
rohvegane keksplatte

Damit deiner rohveganen Weihnachtsbäckerei an nichts fehlt, kommen hier fünf hilfreiche Tipps wie du die Kekssaison rockst:

1 – Nussvorrat XXL

Die Basiszutat für rohvegane Kekse

Die Hauptzutat der meisten rohveganen Keksrezepte sind Nüsse. Mach dich also schon mal gefasst auf einen Nuss-Overload und stocke deine Vorratskammer auf. Dabei kannst du dich richtig austoben und solltest dich nicht auf Klassiker wie Cashews und Mandeln beschränken. Viele klassische Keksrezepte bedienen sich an Haselnüssen und Mandeln. Macadamianüsse und Pekannüsse harmonieren jedoch ebenso super mit weihnachtlichen Gewürzen und sorgen für Abwechslung am Keksteller.

2 – Zeitplanung

So viel Zeit brauchst du um rohvegane Kekse herzustellen

Wie oben erwähnt, basieren die meisten Rezepte auf Nüssen. Um diese für den Körper leichter verdaulich zu machen ist es super wichtig, diese vorher richtig einzuweichen. Je nachdem wieviel Zeit du hast, eignen sich dazu drei verschiedene Einweichmethoden:

SOAKING METHODEN – Nüsse richtig einweichen, so geht’s

Fazit: Plane Vorbereitungszeit ein. Auch bei gebackenen Keksen muss meist Kühlzeit bzw. Wartezeit miteinkalkuliert werden. Roh-vegane Keksrezepte stehen demnach Klassischen in nichts nach.

„Gesund naschen und Weihnachten sind zwei Dinge die sich auf keinen Fall ausschließen und schon gar nicht widersprechen sollten! Der Verzicht auf Stollen, Kekse und Co. ist meiner Meinung nach keine Option in Sachen Weihnachtsstimmung und Genuss.“

Kathi kocht

3 – Aufbewahrung

Rohvegane Kekse richtig lagern

Klassische Keksrezepte landen nach dem Abkühlen in einer Keksdose und verschwinden in der Vorratskammer. Roh-vegane Kekse kannst du jedoch nur gekühlt oder gefroren aufbewahren. Das bedeutet, wenn dich das Keksfieber erwischt hat und du 10 verschiedene Sorten machen möchtest, solltest du vorher überlegen, ob du auch ausreichend Platz im Kühlschrank oder Gefrierfach hast. Wäre doch schade, wenn du gleich alle Kekse auf einmal aufessen müsstest, nicht wahr? ;P

Du fragst dich vielleicht auch noch wann du die Kekse essen kannst, wenn du sie im Gefrierfach lagerst? Nach 5-10 Minuten Auftauzeit bei Raumtemperatur sind sie genussfertig. Die genaue Zeit hängt vom Rezept und der Größe des Kekses ab – orientiere dich dabei am besten an den Rezeptangaben.

4 – Rohveganer Teig

Welcher Teig wofür?

Rezepte mit einem hohen Anteil an Datteln eigenen sich beispielsweise perfekt für Pralinen und Energiebällchen. Sie lassen sich auch meist gut ausrollen.

Um Keksteig ohne Datteln ausrollen und ausstechen zu können, muss der Teig klebrig genug sein. Das erreichst du mit dem perfekten Verhältnis an pürierten Nüssen, Wasser oder pflanzlicher Milch und einem flüssigen Süßungsmittel.

Tipp: Wenn du die Kekse mit fruchtigen Cremen, Marmeladen oder Schokolade verfeinerst, empfehle ich dir nicht unbedingt mit Datteln zu süßen. Der Keks wird dann super süß – außer du möchtest das natürlich.

5 – Equipment

Das brauchst du für rohvegane Weihnachtskekse

Der Basis-Helfer in der rohveganen Küche ist immer ein leistungsstarker Mixer. Ich habe meine Anfänge mit einem Stabmixer begonnen, aber glaub mir, die Investition in einen Hochleistungsmixer lohnt sich auf alle Fälle. Der Mixer ist wichtig um Nüsse und Datteln zu cremigen Teigen zu verarbeiten.   

Für rohvegane Kekse benötigst du wie bei gebackenen, Keksausstecher und gefrierfeste Formen. Hier kannst du entweder mit klassischen, quadratischen Brownieformen arbeiten oder dir Silikonformen in unterschiedlichsten Variationen anschaffen. Backpapier oder Frischhaltefolie sind dein Freund und Helfer, wenn du mit großen Formen arbeitest.

Für Riegel gibt es vorgefertigte Riegelformen. Für Pralinen beispielsweise Herz, Kugel oder Motivformen. Mein Tipp: Leg dir hier lieber eine Silikonform zu, ansonsten wird es schwierig die kleinen, gefrorenen Kekse aus der Form zu bekommen.  

RAWSOME CHRISTMAS

15 Rezepte zum gesund Naschen

Mit diesen 5 Starter-Tipps steht deiner nächsten Backeinheit nichts mehr im Wege. Damit du gleich losstarten kannst, habe ich gemeinsam mit Yoga Cuisine und betti_licious 15 roh-vegane Keksrezepte für dich vorbereitet. Von Lebkuchen Brownies, über Xmas Dattella und Schokomousse, solltest du kulinarisch in der Weihnachtszeit nichts missen:

rawsome christmas weihnachtsbäckerei ebook

Du hast Fragen zur roh-veganen Weihnachtsbäckerei? Dann schreib mir doch auf [email protected]!

Noch mehr Rezepte & aktuelles auf INSTAGRAM.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

einstieg-pflanzliche-ernaehrung

Der Einstieg in die pflanzliche Ernährung

Kathi kocht 3 Tipps für Vegan-Neulinge und Vollblut Veganer Dass du hier gelandet bist bedeutet wahrscheinlich, dass du entweder mehr über pflanzliche Ernährung lernen möchtest,

Pflanzliche Proteinquellen richtig nutzen

Kathi kocht Zugegeben, die vegane Ernährung erfordert gerade zu Beginn etwas Arbeit und du solltest dich mit den einzelnen Lebensmitteln und deren Nährstoffe beschäftigen. Nur

hol dir 15 rohvegane Rezepte!

Gratis zum Newsletter: 15 gesunde Naschereien für die Weihnachtszeit!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Bevor du gehst:

Folgst du mir schon auf Instagram?