fbpx

Roh-vegane Pistazien Marzipan Schnitten

roh vegane pistazien marzipan schnitten

Genauso lecker wie die Schnittchen aussehen, schmecken sie auch! 4 Schichten roh-veganer Genuss mit Zartbitter Schokolade ummantelt! Vegan, glutenfrei und ohne raffinierten Zucker. Du kannst sie auch no-bake nennen. Pistazien Marzipan Schnitten sind super einfach herzustellen und sehen definitiv nach mehr Arbeit aus als sie eigentlich sind. Du brauchst allenfalls etwas Geduld bis die einzelnen Schichten gefroren sind und du mit der nächsten weitermachen kannst.

Das flexibelste Rezept aller Zeiten!

Der Boden besteht klassisch aus Cashewnüssen und Kokos, kann aber auch mit Mandeln zubereitet werden.

Tipp: ich verwende gerne Cashewbruch, also Nüsse die nicht perfekt aussehen. Das reicht absolut! Ist günstiger und wie ich finde auch lebensmittelfreundlich.

Anschließend folgt jeweils eine Schicht cremiges Pistazienmus, gesalzenes Dattelkaramell und zu guter Letzt Zimt Marzipan. Wenn du lieber gesalzenes Pistazienmus verwendest, lass die Salznote einfach beim Dattelkaramell weg. Das Marzipan kann alternativ auch mit Cashews anstatt Mandeln zubereitet werden. Du siehts also, das Rezept ist super flexibel und perfekt für „was-gibt-die-Vorratskammer-her“-Situationen.

Nussmus selber herstellen (Mandel-, Cashew, Pistazienmus, etc.)

Und genau so war es auch bei mir. Ich bin gerade dabei umzuziehen und möchte meine Speisekammer so gut wie leerräumen. Nach kurzem Stöbern habe ich noch ein Glas Pistazienmus und einen Kilo Cashewbruch entdeckt. Und Datteln habe ich sowieso immer in Hülle und Fülle zu Hause. Am liebsten als Paste. Das ist praktisch und wie beim Bruch – auf den Kilopreis gerechnet sogar wieder günstiger.

Roh-vegane Cookie Sandwiches mit Pistazien und Nougat

Vegane Mandel Twix

Roh-veganer Schokokuchen mit Chili

Das Rezept lässt sich in allen möglichen Variationen zubereiten: als Schnitten, ganzer Kuchen oder aber auch Cupcakes. Meine drei Lieblings-Formen bei Raw Cakes: kleine Dessertringe, ein großer Tortenring oder eine Silikonform. Silikonformen eignen sich bei roh-veganen Kuchen generell am besten, weil der Teig nicht kleben bleibt und du sie leicht aus der Form bekommst.

Ich habe sie jedenfalls als Schnittchen verputzt. Das fühlt sich unter der Woche nicht so „cheaty“ an wie „ein Stück Kuchen“, oder was meinst du?

Pistazien + Marzipan = ❤️

Veganes Marzipan herstellen

Boah ich könnte mich in Marzipan regelrecht reinlegen. Es gab mal eine Zeit, wo ich nahezu täglich Datteln mit Marzipan gefüllt und eine nach der anderen verdrückt habe. Die absolute Zuckerbombe, aber richtig lecker! Irgendwann habe ich dann begonnen Marzipan selbst herzustellen, weil das super einfach funktioniert. Die Grundzutaten sind normalerweise Puderzucker, Wasser und natürlich Mandeln. Oft wird Marzipan dann noch mit Rosenwasser verfeinert.

Ich habe für dieses Rezept eine etwas gesündere Variante verwendet und auf Puderzucker verzichtet. Die Konsistenz wird dann zwar nicht 100% so, wie du es von Marzipan kennst, aber geschmacklich steht diese Variante dem Original nicht nach. Für mein Rezept benötigst du Mandeln, etwas Kokosöl, Kokosblütensirup und Zimt. Für ein klassisches Rezept schau doch mal bei Ela vorbei. Sie hat einen wunderbaren Beitrag zur Herstellung von Marzipan verfasst.

Dattelkaramell aus Medjool Datteln

Dattelkaramell kannst du ganz einfach mit pürierten Datteln und etwas pflanzlicher Milch herstellen. Aufpeppen kannst du es dann noch mit Gewürzen wie Zimt, Vanille, Kardamom, Salz und was dir sonst noch so einfällt. Ich verwende dazu am liebsten Medjool Datteln weil sie einen wunderbar vanilligen Eigengeschmack haben. Kann ich dir wärmstens empfehlen. Aus dieser Sorte lassen sich allerlei tolle Snacks und Raw Cakes zubereiten.

12

Roh-vegane Pistazien Marzipan Schnitten

Ein herbstlicher Raw Cake mit leichter Zimtnote. Drei Schichten absolute Raw Cake Liebe: Pistazie, Marzipan und Dattelkaramell!

24 hr

30 minKochzeit

24 hr, 30 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

    Cashewboden
  • 200g Cashewkerne
  • 40 g Kokosmehl
  • 1 EL Kokoscreme (fester Bestandteil der Kokosmilch)
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • 1 EL Kokosöl
  • Pistazienschicht
  • 
!200 g Pistazienmus
  • gesalzenes Dattelkaramell
  • 200 g Dattelpaste (Medjool)
  • 2 EL Kokoscreme 
(der feste Bestandteil der Kokosmilch)
  • Prise Salz
  • Zimt Marzipan
  • 200 g Mandeln
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 EL Kokosblütensirup
  • Schokoglasur
  • 24 g Kakaobutter
  • 250 g Schokolade

Anleitung

  1. Die Cashews für den Boden, sowie die Mandel für das Marzipan über Nacht in Wasser einweichen. Beides abseihen und das Abtropfwasser wegkippen.
  2. Für den Boden, die Cashews mit den restlichen Zutaten im Hochleistungsmixer krümelig mixen. Den Teig in eine Form pressen und einfrieren.
  3. Nachdem der Boden festgefroren ist, Pistazienmus darauf verteilen. Erneut einfrieren.
  4. Für das gesalzene Dattelkaramell, alle Zutaten im Hochleistungsmixer vermengen. Die Dattelcreme über der gefrorenen Pistazienschicht verteilen und wieder einfrieren.
  5. Für die letzte Schicht - das Zimt Marzipan - Mandeln, Kokosöl, und Zimt im Hochleistungsmixer zu Marzipan verarbeiten. Zu guter Letzt Kokosblütensirup hinzufügen und erneut kurz durchmixen. Mit einem Vitamix dauert das ca. 1 Minute. Wenn du noch länger weitermixt, erhälst du Mus. Also stoppe die Maschine, wenn die Masse wie eine leicht krümelige Paste aussieht. Wie Marzipan eben.
  6. Das Marzipan nun über dem gefrorenen Dattelkaramell verteilen und einfrieren.
  7. Sobald alle Schichten festgefroren sind, gleich große Schnitten abschneiden. Das funktioniert am besten, wenn du den Raw Cake 10-15 Minuten antauen lässt.
  8. In der Zwischenzeit die Schokolade und Kakaobutter schmelzen und die Schnitten damit bedecken. Bis zum Verzehr einfrieren.

Notizen

Aufbewahrung: Im Kühlfach aufbewahren. Dort hält der Raw Cake mehrere Wochen.

7.8.1.2
103

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

bananen kokos schnitten mit bounty boden

Roh-vegane Bananen Kokos Schnitten

Kathi kocht Zugegeben, eigentlich hatte ich geplant blaue Bounty Riegel herzustellen, als mir die Idee kam, tropische Bananen Kokos Schnitten daraus zu machen. Und weil

Roh-vegane Haselnuss Schnitte

Kathi kocht Wenn du gerade daran denkst, dass du dir wieder mal einen Löffel Nutella verdient hättest, bin ich froh, dass du stattdessen hier gelandet

hol dir 10 SALATREZEPTE!

Gratis zum Newsletter: 10 vegane Sommersalate - schnelle und gesunde Rezepte die von der Welt inspiriert sind

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Bevor du gehst:

Folgst du mir schon auf Instagram?