fbpx

Erdnuss Himbeer Brownie Bites

rohvegane erdnuss jelly bites

Cremiges Erdnussmus und saures Himbeer Jelly auf einem super einfachen Haselnuss Brownie. Für die Basis habe ich einen Allrounder Teig kreiert, mit dem du deine eigenen Brownie Kreationen herstellen kannst. Oder wenn dir nach purem Löffelgenuss ist, passt das natürlich auch. Achja, das werden rohköstliche Brownies in unter 30 Minuten übrigens. Super schnell und super einfach.

Veganes Himbeer Jelly herstellen

Für die Herstellung von veganem Gelee brauchst du veganes Geliermittel – Agar Agar. Was witzig klingt, besteht aus Algen und ist super praktisch in der veganen Küche. Agar Agar bindet Suppen, Saucen, sorgt für die richtige Konsistenz bei Mousse, Pudding und vielen anderen Gerichten. Knifflig wird es bei der Dosierung, aber deshalb habe ich hier ein paar Tipps für dich.

Für das Himbeer Gelee beöntigst du wirklich nur eine Prise Agar Agar, außer du möchtest ein wirklich kompaktes Gelee haben. ich wollte die Himbeeren einfach einwenig binden.

Du startest zuerst mit dem Haselnuss Brownie Teig. Wenn dieser in deiner Form nach Wahl ausgebreitet ist, kannst du dich kreativ austoben. Denn nun heißt den Brownie abwechselnd mit Erdnussmus/Erdnussbutter und Himbeer Gelee bedecken, bis du ein cooles Muster erzielt hast. Ab damit ins Gefrierfach und für ca. 1-2 Stunden fest werden lassen. Anschließend kannst du die Brownies 15 Minuten auftauen lassen und in gleich große Stücke schneiden. Ein wirklich super schnelles Rezept für rohvegane Brownies.

Die Geschichte von Erdnuss und Jelly

Im Zuge dieser schon recht amerikanischen Rezeptkombination, musste ich einfach googeln woher Peanut Butter und Jelly ihren Ursprung haben. Die Beliebteste Version davon befindet sich zwischen zwei Brotscheiben – als Sandwich also. Ich bin selbst ein riesiger Fan davon for dem Workout ein Erdnuss Jelly Sandwich zu essen. Richtig lecker und gibt mir vor einer intensiven Trainingseinheit unglaublich viel Energie. Aber nun zurück zur Geschichte. Bei meiner Recherche bin ich auf einen interessanten Fakt gestoßen: Das erste Erdnuss Jelly Sandwich wurde angeblich 1901 gestrichen. Eine Kombi die in die Weltgeschichte einging wenn ihr mich fragt. 😋

Ich muss zugeben. Erdnuss Jelly Brownies darf ich mein Rezept nicht nennen, da kein Jelly drauf ist. Denn bei der Herstellung von Jelly wird lediglich Fruchtsaft verwendet und mit Zucker und Pectin kombiniert. Dadurch ergibt sich die charachteristisch, gelartige Konsistenz. Bei mir kommt die ganz Frucht drauf. Rohköstlich und vitaminreich. Basta.

20-25 Bites

Erdnuss Himbeer Brownie Bites

Schnelle Erdnuss Himbeer Brownies für Peanut Butter Jelly Fans

2 hr, 30 Kochzeit

2 hr, 30 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

    Brownie Basis:
  • 400 g Haselnuss Brownie Teig (Rezept: https://www.kathikocht.at/veganer-brownie-teig/)
  • Himbeer Gelee
  • 230 g Himbeeren (frisch oder gefroren)
  • 1/3-1/2 TL Agar Agar
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Erdnuss Schicht
  • 180 g Erdnussmus oder Erdnussbutter (gerne auch crunchy)

Anleitung

  1. Eine Backform mit Frischhaltefolie auskleiden.
  2. Den Haselnuss Brownie Teig in ca. 1 cm hoch gleichmäßig in die Form pressen.
  3. Himbeeren pürieren und in einer Kaserolle leicht erwärmen (sie sollen nicht kochen!). Agavendicksaft und Agar Agar hinzugeben, kräftig rühren und von der Hitze nehmen. 5-10 Minuten abkühlen lassen und gelegentlich umrühren, damit die Masse nicht zu sehr stockt.
  4. Erdnussmus und Himbeer Masse abwechselnd je nach Lust und Laune über dem Brownieboden verteilen.
  5. Für 1-2 Stunden einfrieren und anschließend in gleich große Stücke schneiden.
  6. Werden die Brownies nicht sofort gegessen, vor dem Verzehr 10-15 Minuten auftauen lassen.

Notizen

Verwendete Form für das Rezept: eine quadratische Backform (20 x 20 cm). Daraus sind ca. 20 Bites entstanden.

7.8.1.2
112

Bist du auf Pinterest? Mich findest du hier, du kannst gerne dieses Bild hier pinnen und dir das Rezept merken.

erdnuss himbeer brownie bites

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

rohkostpralinen mit trailmix

Rohkostpralinen mit Trailmix

Kathi kocht Gesunde Rohkostpralinen selber machen geht einfacher als gedacht! Normalerweise sind sie als Energiekugeln getarnt, weil sie aus gesunden, energieliefernden Zutaten wie Datteln und

rohveganer raffaello kuchen

Rohveganer Raffaello Kuchen

Kathi kocht Mein erstes Rezept aus der Raw Cake Challenge. Ich habe euch auf Instagram gefragt, von welchen Kuchen ihr euch eine Rohkost-Version wünscht und

hol dir 10 SALATREZEPTE!

Gratis zum Newsletter: 10 vegane Sommersalate - schnelle und gesunde Rezepte die von der Welt inspiriert sind

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Bevor du gehst:

Folgst du mir schon auf Instagram?