Vegane Mousse au Chocolat mit Kokosmilch

vegane mousse in schale

Vor circa drei Jahren war Schokomousse mein go-to Dessert. Ich habe ein Jahr lang in Frankreich gelebt und ich sage euch, es gibt dort eine unglaublich große Auswahl an den leckersten Mousse. Bei gefühlt jedem dritten Einkauf ist ein Pot Mousse au Chocolat in meinem Einkaufskorb gelandet. Den hab ich dann still und heimlich, alleine zu Hause gelöffelt und meiner Family immer fleißig leckere Bildchen geschickt. Mit Schokomousse verbinde ich also meine Erinnerungen an meine Studienzeit in Grenoble. Back in Austria, musste dann natürlich ein Ersatz her. Bei uns zu Lande findet man meiner Meinung nach keine Alternativen die annähernd an den französischen Klassiker rankommen. Und schon gar nicht vegan. Ich habe nun aber eine leckere Alternative gefunden die mich total an das Mousse au Chocolat von damals erinnert. Meine vegane Mousse au Chocolat stelle ich auf Kokosmilch Basis her.

So machst du vegane Mousse

Vegane Mousse kannst du prinzipiell auf verschiedene Arten zubereiten. Es gibt zum Beispiel Rezepte mit Aquafaba, Avocados oder Bananen, Seidentofu und Kokosmilch.

Ich bevorzuge Kokosmilch, weil ich die Konsistenz die man erzielt am Liebsten mag und die Mousse dann einen leichten Kokosgeschmack hat.

Vegane Mousse au Chocolat mit nur 5 Zutaten

Für die Schokomousse habe ich die Kokosmilch erhitzt und darin Datteln aufgelöst. Anschließend wird ein Block Schokolade unter ständigem Rühren geschmolzen. Zu guter letzt kommen eine Prise Salz und cremiges Mandelmus hinzu. Das Nussus sorgt für einen schönen Glanz der Creme. Anschließend kann die Mousse abkühlen und wandert in den Kühlschrank. Lass sie vorzugsweise über Nacht kühlen – mindestens aber für 5 Stunden – dann hat die Mousse au Chocolat die ideale Konsistenz.

Wenn du anstatt Schokolade lieber Kakao für deine Mousse verwenden möchtest, probiert doch dieses Rezept.

Schokomousse anrichten & garnieren

Die Mousse kann entweder als Schichtdessert in einem kleinen Glas, mit einem Spritzsack und verschiedenen Tüllen, oder so wie ich es hier gemacht habe, mit einem Eisportionierer in einer kleinen Schüssel angerichtet werden.

Toppings

  • Nüsse
  • vegane Sahne
  • Früchte
  • Schokosplitter
  • Karamell

Ich persönlich brauche keine Sahne zu Mousse, allerdings kannst du beispielsweise Kokossahne dazu serivieren. Gesalzenes Karamell schmeckt auch super lecker! Nüsse und geraspelte Schokolade peppen das Dessert als Topping zudem noch auf.

6 Portionen

Vegane Mousse au Chocolat mit Kokosmilch

Den französischen Klassiker vegan genießen: Cremige Mousse au Chocolat

20 min

5 hr, 20 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 1,5 Kannen (600 ml) Kokosmilch
  • 170 g Schokolade
  • 6 EL Dattelpaste
  • 60 g Mandelmus
  • 1/4 Tl Salz

Anleitung

  1. Kokosmilch in einem großen Topf erhitzen.
  2. Dattelpaste unter ständigem Rühren darin auflösen.
  3. Hitze runterdrehen und Schokolade in der Kokosmilchmischung langsam auflösen.
  4. Am Ende Salz und Mandelmus einrühren.
  5. Die Mischung abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank für mindestens 5 Stunden - bestenfalls über Nacht kühlen.
  6. Die Mousse in Schälchen anrichten und beliebig garnieren.
7.8.1.2
90

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

4 Antworten

  1. Hi, Das rezept klingt super gut, würds gern ausprobieren. Aber wie kann ich mir das vorstellen, dass sich Datteln in heißer kokosmilch auflösen? Nimmst du da frische oder getrocknete Datteln? und die müsste man ja ohne Haut verwenden, weil die Haut löst sich ja sicher nicht auf oder? Bitte um Hilfe :D lg Angela
    1. Hi Angela, greif am besten zu Dattelpaste. Die löst sich wirklich super in der Milch auf bzw. vermengt sich mit ihr. Das dauert zwar ein paar Minuten und du musst gelegentlich rühren, damit der "Klotz" sich gut auflöst - aber dann hast du quasi Dattelmilch. Ich hoffe das hilft dir weiter :-) Werde den Tipp noch im Rezept hinzufügen. Viel Spaß beim Ausprobieren! Bin gespannt wie dir das Mousse schmeckt :-) LG Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

bananen kokos schnitten mit bounty boden

Roh-vegane Bananen Kokos Schnitten

Kathi kocht Zugegeben, eigentlich hatte ich geplant blaue Bounty Riegel herzustellen, als mir die Idee kam, tropische Bananen Kokos Schnitten daraus zu machen. Und weil

Roh-vegane Haselnuss Schnitte

Kathi kocht Wenn du gerade daran denkst, dass du dir wieder mal einen Löffel Nutella verdient hättest, bin ich froh, dass du stattdessen hier gelandet

hol dir dein gratis e-book!

Gratis zum Newsletter: 10 vegane Sommersalate - schnelle und gesunde Rezepte die von der Welt inspiriert sind

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.