Roh-vegane Bananen Kokos Schnitten

bananen kokos schnitten mit bounty boden

Zugegeben, eigentlich hatte ich geplant blaue Bounty Riegel herzustellen, als mir die Idee kam, tropische Bananen Kokos Schnitten daraus zu machen. Und weil ich das blaue Konzept durchziehen wollte, ist die Bananencreme dann eben auch blau geworden. Die Kokos-Bananen Kombi ist super lecker und lässt sich auch gut in einen ganzen Kuchen umfunktionieren, wenn man die doppelte Masse verwendet und jede Schicht etwas höher zubereitet.

Wie werden die Schnitten blau?

Für meine Raw Cakes verwende ich gerne natürliche Farbgeber anstatt Lebensmittelfarbe. Optimal bieten sich Superfoodpulver oder einfach Fruchtpulver an. Für die blaue Farbe habe ich zu “Butterfly Pea Powder” – zu deutsch Blaue Klitorie Pulver – gegrifffen. Das macht sich super cool in Smoothies, Raw Cakes, Yoghurt und Eis!

Die blaue Pflanze soll sogar Superkräfte haben und ein tolles Antioxidans sein, dass bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen hilft. Wie beispieslweise Müdigkeit, Hautproblemen, Seekraft oder aber auch bei Problemen im Zusammenhang mit Angst, Stress und hohem Blutdruck.¹

Ein Teelöffel davon und mein Raw Cake wurde in einen blauen Galaxy-Cake verzaubert. Ich habe ihn dann noch mit Goldstaub verziert (leider sieht man das auf den Bildern kaum). Aber in echt hat er richtig schön gelänzt und hatte einen space-igen touch.

Bounty Boden

Für den Boden habe ich mein Bounty-Grundrezept verwendet und einfach einen Teelöffel Butterfly Pea Powder hinzugegeben. Ab in das Gefrierfach damit und fertig ist die Kokos Basis.

Vegane Bananen Creme

Die Bananen Creme besteht hauptsächlich aus Cashewsmus, Kokoscreme und einer reifen Banane. Bisschen blaues Pulver dazu und fertig ist die Creme. Geht also wirklich auch sehr schnell wie du siehst (oder liest 😋).

Haltbarkeit und Lagerung

Der Raw Cake hält optimalerweise ca. 14 Tage im Gefrierschrank. Ich bin bei Versionen mit Bananen gerne etwas vorsichtiger – er hält sicher auch länger, aber innerhalb von zwei Wochen solltest du ihn aufbewahren.

15-20 Minuten vor dem Servieren auftauen lassen und der Kuchen hat die optimale Konsistenz. Im Kühlschrank kannst du ihn natürlich auch aufbewahren – allerdings hält er dann nur 2,3 Tage.

Küchen-Tools

Für die Herstellung des Bodens benötigst du nicht unbedingt eine Küchenmaschine, denn die Zutaten kannst du auch ganz einfach mit einem Handmixer vermengen. Für die Creme ist es recht praktisch einen Hochleistungsmixer zu haben – funkioniert prinzipiell aber auch mit einem starken Handmixer.

So machst du deine eigenen, roh-veganen Bananen Kokos Schnitten – komplett glutenfrei und ohne raffiniertem Zucker:

20 Schnitten (je nach Größe)

Roh-vegane Bananen Kokos Schnitten

Tropische Bananen Kokos Schnitten aus Bounty Boden

30 min

3 hrKochzeit

3 hr, 30 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

    Bounty Boden:
  • 390 g Kokosflocken
  • 6 EL Kokosblütenzucker
  • 240 g Kokoscreme
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Butterfly Pea Powder
  • Prise Meersalz
  • Bananen Creme:
  • 1 Banane
  • 200 g Cashewmus
  • 100 g Kokoscreme
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 1,5 TL Butterfly Pea Powder
  • optional:
  • Goldstaub Zucker zum Verzieren

Anleitung

  1. Alle Zutaten entweder mit einem Handmixer in einer Schüssel oder mit einem Hochleistungsmixer vermengen. Die Masse soll gut zusammenkleben, wenn du etwas davon in die Hand nimmst und zwischen zwei Finger zerdrückst.
  2. Die Kokosmasse in eine Form füllen. Ich habe meine mit Backpapier ausgelegt - außer du verwendest eine Silikonform, dann funktioniert es auch super ohne. Die Masse gleichmäßig platt drücken und die Form anschließend 30 Minuten in das Gefrierfach stellen.
  3. Für die Bananencreme alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und cremig mixen. Alternativ ohne Hochleistungsmixer: Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel mit einem Handmixer verrühren.
  4. Die Masse über dem gefrorenen Boden verteilen und gegebenenfalls noch mit Goldstaub Zucker verzieren. Einfrieren und fest werden lassen.
  5. Vor dem Servieren 15-20 Minuten antauen lassen und in Stücke schneiden.
7.8.1.2
97

1 https://www.natur-hilft.info/die-schmetterlingserbse-clitoria-ternatea-das-blaue-wunder/

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Roh-vegane Haselnuss Schnitte

Kathi kocht Wenn du gerade daran denkst, dass du dir wieder mal einen Löffel Nutella verdient hättest, bin ich froh, dass du stattdessen hier gelandet

hol dir dein gratis e-book!

Gratis zum Newsletter: 10 vegane Sommersalate - schnelle und gesunde Rezepte die von der Welt inspiriert sind

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.