Bananenbrot mit Blaubeeren

bananenbrot mit blaubeeren

Klassisches Bananenbrot (engl. Banana Bread) kennen die meisten von uns schon, deshalb gibt es jetzt mal eine aufgepeppte Version. Dazu habe ich mein Lieblingsrezept mit Blaubeeren verfeinert. Das Rezept ist super einfach und glaubt mir – ein Stück ist nicht genug, denn dieses Bananenbrot mit Blaubeeren macht Lust auf mehr.

Ich liebe dieses Rezept, weil es ein einfaches, super saftiges Bananenbrot zaubert und durch die Zugabe von Blaubeeren bekommt dieses eine sauer-fruchtige Note.

Bananenbrot – Kuchen oder Brot?

Obwohl der Name recht eindeutig ist, scheint es sich bei Bananenbrot um eine Mischung aus Kuchen und Brot zu handeln. Egal ob Kuchen oder Brot, klar ist, ein richtiges Bananenbrot soll saftig sein und natürlich nach Bananen schmecken. Tipp: je reifer die Bananen, desto süßer im Geschmack. Das Gebäck eignet sich prima als Frühstück, passt aber auch besonders gut zu Kaffee. Mit Kokossahne wird es zu einem leckeren Kuchen, bestrichen mit Marmelade zu einer leckeren Frühstücksvariation.

Banana Bread und seine Formen

Klassisch wird das Bananenbrot normalerweise in einer Kastenform gebacken, jedoch lassen sich auch ganz einfach Muffins daraus zaubern. Achtung: Für diese verkürzt sich die Backzeit jedoch etwas. Das Bananenbrot ist für eine Kuchentafel gedacht? Dann probiert doch einfach mal verschiedene Kuchenformen aus, wie zum Beispiel eine Kranzform.

Gut für Sportler

In dieses Bananenbrotrezept kommen nur gute Zutaten hinein. Es ist reich an Kohlenhydraten und liefert deshalb wichtige Energie, speziell für Ausdauersportler. Warum die Banane dabei eine so wichtige Rolle spielt erfährt ihr wenn ihr weiter lest:

Wunderwaffe Bananen: Warum die gelbe Frucht so wichtig für uns ist

Bananen beinhalten drei natürliche Zucker: Saccharose, Glucose und Fruktose. In Kombination mit den Ballaststoffen, die ebenso in Bananen stecken, werden sie damit zu einem wahren Energielieferanten. Sie wirken sofort und langfristig.

Bananen können jedoch noch mehr. Beispielsweise helfen sie Depressionen vorzubeugen, denn sie enthalten ein Protein welches der Körper in Serotonin – ein Glückhormon – umwandelt. Der Verzehr von Bananen kann also die Laune bessern.

Außerdem sind Bananen gut für den Blutdruck und beugen Bluthochdruck vor. Warum? Weil Bananen reich an Kalium sind und wenig Salze enthalten.

Die Liste mit Gründen warum Bananen so gesund für uns sind ist hiermit noch nicht zu Ende. Ich möchte euch jedoch nicht länger auf die Folter spannen und leite euch hiermit zum Rezept weiter. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und bin gespannt wie es euch schmeckt 🙂

Bananenbrot mit Blaubeeren

Das klassische Bananenbrot wird um eine Variation erweitert: Blaubeeren und Zitrone verfeinern den fluffigen Bananentraum

10 min

1 hrKochzeit

1 hr, 10 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • veganer Eiersatz für 2 Eier (z.B.: von Alnatura)
  • 250 g Bananen
  • 170 g Kokoszucker
  • 70 g Kokosöl
  • 70 m pflanzliche Milch
  • 190 g Dinkelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • Schale 1 BIO Zitrone
  • 120 g Blaubeeren

Anleitung

  1. Ofen auf 175° C vorheizen und eine Brotbackform (ca. 31×16×10 cm) entweder einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Milch und Eiersatz verrühren und gemeinsam mit den zerdrückten Bananen, Kokoszucker und Kokosöl vermengen.
  3. Mehl, Backpulver und Salz in einer separaten Schüssel vermengen und anschließend zur Bananenmischung geben.
  4. Die Masse kurz mit dem Handrührgerät mixen und anschließend sanft Blaubeeren und abgeriebene Zitronenschale unterheben.
  5. Nun den Teig in die Backform einfüllen und für ca. 50 Minuten backen. Mit dem Zahnstochertest nach 30 Minuten und anschließend nach allen 10 Minuten testen ob das Bananenbrot schon fertig gebacken ist.

Notizen

Für das Klassische Bananenbrot, einfach die zwei letzten Zutaten aus der Liste (Blaubeeren und Zitronenschale) weglassen und dafür 1 TL Zimt zur Masse hinzufügen.

7.8.1.2
11

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Hallo Naschkatze!

Hol dir meine neuesten Rezepte und Tipps in dein Postfach:

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.