Kokos-Zimt Granola

Kokos-Zimt Granola

Als ich neulich zu Besuch bei meinem Freund in Schweden war wurde ich mit herrlich knsuprigem Granola zum Frühstück verwöhnt. Es traf einfach vollkommen meinen Geschmack – geröstete Nüsse und Kerne mit einem Hauch Kokos und Sesam. Dazu Naturjoghurt mit frischen Bananen und einem Löffel cremigem Erdnussmus. Die gute Backfee war seine Oma die ihn wöchentlich mit frischem Granola versorgt. Aufbewahrt in einem großen Vorratsglas und mit einer roten Schleife verpackt durfte ich dann sogar etwas davon mit nach Hause nehmen. Das Granola war natürlich in Nullkommanichts aufgebraucht, so musste ich selbst an den Herd und mein eigenes Granola zaubern.

Früher habe ich Granola öfters selber gemacht – das wurde mir erst wieder bewusst als ich das von Oma “Mai” probiert hatte. “Schade eigentlich…”, dachte ich mir und deshalb habe ich mich gleich an ein winterliches Kokos-Zimt Granola gemacht. Öl und Zucker habe ich mit Kokosöl und Agavendicksaft ersetzt. Zimt, Kokoschips und Haselnüsse habe ich als Zusatzzutaten gewählt.

Kokos-Zimt Granola Schüssel      Kokos-Zimt Granola

Das Frühstück ist für mich eigentlich die wichtigste Mahlzeit am Tag. Ich liebe lange, entspannte Sonntagsfrühstücke mit meiner Familie oder Freunden. Unter der Woche bleibt leider meist nur wenig Zeit dafür. Deshalb schätze ich es umso mehr, wenn am Wochenende ausgiebig gebruncht wird (ja aus dem Frühstück wird meist ein Brunch). Bei so einem leckeren Brunch darf natürlich ein hausgemachtes Granola nicht fehlen. Ihr müsst wissen, Haferflocken sind ein wichtiger Bestandteil in den meisten meiner Frühstückkreationen. Sei es in Form von Haferbrei, Pancakes oder Müsli. Denn das gesunde Korn hält lange satt und beinhaltet wichtige Nährstoffe.

Gutes Granola

Was mir bei Müsli wichtig ist der der Anteil an Zucker. Industrieprodukte enthalten of unnötig große Mengen an Zucker oder Süßstoffen – ein Blick auf die Nährwertangaben auf der Verpackung lässt mich da immer den Appetit darauf verlieren.

Die Lösung: Hausgemachtes Granola! Das geht übrigens super schnell und wirklich einfach. Das tolle daran ist, dass ihr eure Zutaten nicht nur selbst wählen, sondern gleich mehrere Granolas auf einmal zubereiten könnt, denn die Grundmasse bleibt immer die Gleiche. Ihr müsst nur eure Lieblings-Zustatzzutaten wählen und variieren. Meine Lieblingsbasis für Granola besteht aus:

Haferflocken + Kokosöl + Süßungsmittel + Zusatzzutaten

Passend zum Winter kommen in mein Granola Zimt, Haselnüsse und Kokoschips rein. Ihr könnt euer Granola natürlich noch mit viel mehr Zutaten aufpeppen. Pecannüsse, Datteln, Chia Samen und Schokoraspeln passen auch super dazu. Die gebt ihr aber erst nach dem Backen unter das Granola.

#Vegan

Mein Rezept ist vegan, ihr könnt den Agavendicksaft aber auch mit Honig oder anderen Süßungsmitteln (Ahornsirup, Kokosblütensirup, etc.) ersetzen. Genauso könnt ihr die Hälfte der Haferflocken mit Sojaflocken ersetzen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ich möchte euch nur mein momentanes Lieblings-Winter Granola vorstellen.

Portionen 8

Kokos-Zimt Granola

Eine schnelle, einfache und gesunde Alternative zu Supermarkt-Granola. Winterlicher Zimtgeschmack ganz ohne Zusatz von Zucker.

10 min

10 minKochzeit

20 minGesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 300 g Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen
  • 2 EL Bio Kokosöl
  • 2 EL Agavendicksaft, Honig oder Süßungsmittel nach Wahl
  • 1 TL Zimt
  • Kokoschips nach Belieben
  • Haselnüsse nach Belieben

Anleitung

  1. Backofen auf 170° C Unter-/Oberhitze vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und vorerst beiseite stellen.
  3. Kokosöl in einer Kasserolle schmelzen.
  4. Agavendicksaft mit in die Kasserolle geben und mit dem geschmolzenen Kokosöl gut vermengen.
  5. Haferflocken in eine große Schüssel geben.
  6. Kokoschips, Haselnüsse, Leinsamen und Zimt mit den Haferflocken vermengen.
  7. Anschließend die flüssigen Zutaten über die Haferflockenmischung gießen und kräftig umrühren bis alle Haferflocken mit der Kokosöl-Agavenmischung bedeckt sind.
  8. Die Haferflockenmischung auf dem Backblech gleichmäßig verteilen und für 10 min auf mittlerer Schiene backen. Gelegentlich umrühren damit das Granola eine gleichmäßige Bräunung bekommt.
  9. Je nach Belieben, das Granola zusammen mit Joghurt, Milch, Honig (oder Ahornsirup) und Obst genießen.

Notizen

Achtung das Granola kann leicht verbrennen deshalb solltet ihr es öfters wenden und während der Backzeit den Bräunungrad checken .

7.8.1.2
14

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Pancake Cereal (vegan)

Kathi kocht Nach Dalgona Coffe, überstörmt auch dieser neue Food Trend aus den USA das Web. Auf Tik Tok, YouTube und Instagram wird gezeigt wie’s

dattel-mandelmus-gesalzen

Gesalzenes Dattel-Mandelmus

Kathi kocht Bist du Nussmus-Neuling oder routinierter Mixexperte? Wenn du zum ersten Mal Nussmus herstellst, schau doch bei meinem “How to: Nussmus für Anfänger” vorbei.

bananen kardamom smoothie

Bananen Smoothie Bowl mit Kardamom

Kathi kocht Einfach und unkompliziert, aber trotzdem unglaublich vielfältig: Smoothie Bowls gehören zu den beliebtestens Frühstücksideen. Wenn man auf Pinterest durchscrollt kommt man aus dem

vegane-rezepte-fuer-7-tage

Vegane Rezepte für 7 Tage

Kathi kocht Schnelle und einfache Rezepte für busy people. Vegan, gesund und unglaublich lecker. Für alle die gerne mal eine Woche vegan testen möchten oder

hol dir dein gratis e-book!

Gratis zum Newsletter: 10 vegane Sommersalate - schnelle und gesunde Rezepte die von der Welt inspiriert sind

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.