Bananen Smoothie Bowl mit Kardamom

bananen kardamom smoothie

Einfach und unkompliziert, aber trotzdem unglaublich vielfältig: Smoothie Bowls gehören zu den beliebtestens Frühstücksideen. Wenn man auf Pinterest durchscrollt kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, weil es so viele wunderschöne Kreationen gibt! Diese Smoothie Bowl besteht aus Bananen, Kokosjoghurt, frischer Vanille und einer Prise Kardamom.

Bananen Smoothie mit Kardamom

Im Grunde ist die Bowl nichts Anderes als ein cremiger Bananen Smoothie. Du kannst die Bananen entweder zuvor einfrieren oder direkt mixen. Bei gefrorenen Bananen erhälst du eine Konsistenz wie bei meiner Nice Cream mit Aktivkohle. Auch das Kokosjoghurt kannst du ganz einfach mit Wasser oder Milch ersetzen. Achte allerdings darauf, dass sich die Konsistenz dadurch etwas ändert. Verwende also besser zu Beginn weniger Flüssigkeit und füge mehr hinzu bis dein Smoothie so ist wie du ihn magst. Zum Bananenmix kommen noch frische Vanille und etwas Kardamom rein.

Verzieren von Smoothie Bowls

Schokofiguren mit Silikonformen

Mein Lieblingspart ist das Verzieren der Bowls. Ich toppe meine meist mit frischen Früchten, Granola und Schokolade. Neuerdings bin ich auf Silikonformen gestoßen. Die sind super praktisch, weil man damit nicht nur Eiswürfel und Gelees zubereiten kann, sondern auch Pralinen. In meine habe ich einfach geschmolzene Schokolade eingefüllt und schwups waren die tropischen Blätter und Vögelchen auch schon bereit für die Smoothie Bowl.

Knuspriges Granola

Granola verleiht einer Smoothie Bowl mehr Biss und sieht einfach wunderschön als Topping aus. Zur Bananen Kardamom Smoothie Bowl passen fruchtige, als auch schokoladige Granolas. Ich gebe anschließend auch gerne noch Nüsse und Samen dazu.

2 Bowls

Bananen Kardamom Smoothie Bowl

Vegane Smoothie Bowl mit Bananen und Kardamom

20 minGesamtzeit

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

  • 6 gefrorene Bananen
  • 400 g Kokosjoghurt
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 TL Kardamom
  • Toppings:
  • Schokolade
  • Granola
  • Nussmus
  • frische Früchte

Anleitung

  1. Vanilleschote halbieren und das Mark vorsichtig auskratzen.
  2. Bananen einfrieren oder ungefroren mit dem Kokosjoghurt, Vanillemarkt und Kardamom cremig mixen.
  3. Toppe deine Bowl beliebig mit Granola, frischen Früchten, Nussmus und Schokolade.
7.8.1.2
88

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Kathi

Kathi

Hi, ich bin Kathi! Leidenschaftliche Food Bloggerin und Content Creator mit einer Vorliebe für die vegane Küche. Wenn ich mein Lieblingsessen nennen müsste, würde ich wahrscheinlich Nussmus sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hey, ich bin Katharina und kreiere auf Kathi kocht Rezepte für veganes Soulfood! Inspiriert von der Welt findet ihr hier pikante Wohlfühlküche und Raw Cakes. Mehr lesen….

Social Media

Beliebte Rezepte

Exklusiv für Abonnenten

Hol dir die neuesten Rezepte in dein Postfach!

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.

Hier geht's weiter

Entdecke mehr

Pancake Cereal (vegan)

Kathi kocht Nach Dalgona Coffe, überstörmt auch dieser neue Food Trend aus den USA das Web. Auf Tik Tok, YouTube und Instagram wird gezeigt wie’s

dattel-mandelmus-gesalzen

Gesalzenes Dattel-Mandelmus

Kathi kocht Bist du Nussmus-Neuling oder routinierter Mixexperte? Wenn du zum ersten Mal Nussmus herstellst, schau doch bei meinem “How to: Nussmus für Anfänger” vorbei.

vegane-rezepte-fuer-7-tage

Vegane Rezepte für 7 Tage

Kathi kocht Schnelle und einfache Rezepte für busy people. Vegan, gesund und unglaublich lecker. Für alle die gerne mal eine Woche vegan testen möchten oder

Hallo Naschkatze!

Hol dir meine neuesten Rezepte und Tipps in dein Postfach:

Du kannst jederzeit von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und den Newsletter entabonnieren. Informationen zum Datenschutz findest du unter dem Link im Footer.