Indische-Pizza

“Indische Steinofenpizza vom Grill (vegan)”

Steinofenpizza vom Grill? Wer hat das schon ausprobiert? Ehrlich gesagt, bin ich noch nie auf die Idee gekommen Pizza am Grill zu zubereiten. Bis ich auf den Pizzastein von Tyrolit aufmerksam geworden bin. Mit der Steinplatte aus Cordielit kann knusprige Pizza in nur wenigen Minuten super einfach zu Hause hergestellt werden. Zum Pizzastein wird ein handlicher Pizzaheber und Grillhandschuh mitgeliefert. Der Pizzastein kann für den Kohle- und Gasgrill, aber auch für den Backofen verwendet werden. Somit steht der knusprigen Winterpizza nichts mehr im Wege.

Ich habe für euch den Pizzastein getestet und auch ein Rezept für euch parat.

Mein erster Testversuch mit der Steinofenpizza vom Grill

Bei meinem ersten Test habe ich kein Backpapier verwendet und die Pizza direkt auf den Pizzastein gelegt. Das würde ich euch nicht empfehlen, da der Stein extrem heiß wird und die Pizza dementsprechend am Boden relativ schwarz geworden ist. Die Pizza hat zwar nicht am Stein geklebt, aber mit Backpapier konnte ich dennoch ein besseres Ergebnis erzielen. Die Pizza wird wirklich sehr schön knusprig – wie direkt aus dem Steinofen beim Italiener. Nach der Verwendung muss der Pizzastein vollständig abkühlen und kann mit Wasser (ohne Spülmittel!) gereinigt werden. Durch die Glut entstehen schwarze Flecken am Stein. Dies ist jedoch kein Zeichen eines Qualitätsmangels und ändert auch nichts an der Funktionsfähigkeit des Pizzasteins.

 

Was es zu beachten gibt

  1. Bei der Verwendung des Pizzasteins ist es wichtig, die raue, “Waffelseite” nach unten auf den Grill zu legen.
  2. Die Platte muss zudem für 30 ca. am Grill erhitzt werden, bevor die Pizza draufgelegt wird.
  3. Der Deckel vom Grill muss geschlossen werden während die Pizza “gegrillt” wird.

 

Das Rezept – Indische Steinofenpizza mit Kichererbsen, Mango Chutney & Minze

Für meinen Test habe ich mich für eine indische Pizza aus Aktivkohle entschieden. Da ich schon seit längerer Zeit mit Aktivkohle arbeite und euch auch schon ein Rezept dazu online gestellt habe für Black Pancakes, möchte ich heute ein Pizzarezept mit euch teilen. Belegt wird die #vegane Pizza mit Garam Masala Sauce, gerösteten Kichererbsen, Mango Chutney und frischer Minze.

Aktivkohle

Aktivkohle wird derzeit unter #foodies ziemlich gehyped und teilweise mit anderen Superfoods wie Chlorella oder Spirulina verglichen. Einen Blog den ich euch empfehlen kann, wenn ihr mehr zu Aktivkohle erfahren und euch ein eigenes Bild machen möchtet ist dieser.

Ich habe mich für die Zugabe von Aktivkohle hauptsächlich entschieden, weil ich gerne experimentiere und eine schwarze Pizza nicht jeden Tag auf den Teller landet, oder was sagt ihr?

Portionen 2

Indische Steinofenpizza vom Grill

Grillen mal anders: Indische Steinofenpizza vom Kohlegrill aus Pizzateig mit Aktivkohle, belegt mit gerösteten Kichererbsen, Mango Chutney und frischer Minze

1 hrDauer

20 min

1 hr, 20

Save RecipeSave Recipe

Zutaten

    Pizzateig:
  • 250 g Mehl
  • 160 ml Wasser
  • 20 ml Olivenöl
  • 5 g Trockenhefe
  • 5 g Salz
  • 2 TL Aktivkohlepulver
  • Garam Masala Sauce:
  • 300g passierte Tomaten
  • 1,5 TL Garam Masala
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 EL Honig
  • 1/4 - 1/2 TL Cayenne Pfeffer
  • Salz
  • 1 EL Kokosöl
  • geröstete Kichererbsen:
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Garnierung:
  • Mango Chutney
  • gehackte Minze

Anleitung

  1. Für den Pizzateig, das Mehl mit der Trockenhefe, Aktivkohle und Salz vermischen. Anschließend, Wasser und Olivenöl hinzugeben und für 5 Minuten kneten. Den Teig an einem warmen Ort für 1 Stunde, oder bis sich der Teig verdoppelt hat gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit kann die indische Tomatensauce zubereitet werden. Dafür das Kokosöl in einer Kaserolle schmelzen und die Gewürze, sowie den gehackten Knoblauch für 3 Minuten darin anbraten (ständig umrühren, damit sie nicht anbrennen!). Anschließend mit den passierten Tomaten ablöschen, Honig zugeben und die Sauce für 30 Minuten auf mittlerer-niedriger Hitze köcheln lassen.
  3. Für die Kichererbsen, Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Kichererbsen darin kross anrösten. Mit Paprikapulver, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  4. Wenn der Pizzateig schön aufgegangen ist, halbieren und zu zwei Kugeln formen. Jede Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend auf ein Backpapier legen. Anschließend mit der abgekühlten Tomatensauce bestreichen und mit den Kichererbsen belegen. Das Backpapier an die Form der Pizza anpassen und ab damit auf den Pizzastein oder in den Ofen. Bei Zubereitung auf dem Grill ist die Pizza nach 5-6 Minuten fertig. Im Ofen bei 220° Unter-/Oberhitze braucht die Pizza ca. 8 Minuten.
  5. Wenn die Pizza fertig ist kann sie mit Mango Chutney und gehackter Minze garniert werden.
7.8.1.2
49
https://www.kathikocht.at/indische-steinofenpizza-vom-grill-vegan/

     

«
»

2 Kommentare

  • Stella on 12. Januar 2019
    Danke für das Rezept! Die Pizza sieht interessant aus. Mit Aktivkohle habe ich bis jetzt noch nicht gekocht. Zur Zeit kommt bei mir Spirulina recht häufig zum Einsatz. Hauptsächlich verwende ich es als Pulver von https://www.vitaminexpress.org/de/spirulina. Liebe Grüße, Stella
    • Kathi on 13. Januar 2019
      Hallo Stella, freut mich das es dir gefällt! Wenn du es ausprobierst, würde mich interessieren wie es dir geschmeckt hat :-) Aktivkohle ist wirklich cool und gibt vielen Gerichten das gewisse etwas. Spirulina verwende ich auch ganz gerne. Meist morgens in einem Smoothie. Wie verwendest du es? Alles liebe, Kathi

Was denkst du darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.